Archiv der Kategorie 'Übrigens'

Gnade für die RAF?

mohnhauptZum wohl endgültigen Endergebnis im Kampf RAF vs. BRD ist nicht nur der Titanic (siehe Bild) aufgefallen, dass die derzeit bejubelte Überlegenheit der Justizgewalt über den linksextremen Terrorismus wohl kaum im minderen Maß von Gewaltanwendung besteht. Eigentlich ist es genau anderherum: Selbst die Befürworter einer Gnadengewährung für Klar oder eines Bewährungsstatus für Mohnhaupt, wie sie März ’07 in Deutschland debattiert wurden, haben argumentiert, dass jetzt, wo die Gewaltfrage so eindeutig zu Gunsten des Rechtsstaats entschieden wurde, milde Strafe nur ein weiteres gutes Zeichen für die Überlegenheit der Staatsgewalt sei.

Die „Begnadigungsdebatte um die letzten RAF-Terroristen“ wurde in der Zeitschrift Gegenstandpunkt 1-07 analysiert, der Artikel ist auch online verfügbar.

EDIT:
Sehr zu empfehlen ist auch dieser Grundlagenartikel zur Bestimmung des Terrorismus.

Antwort 1: Bemerkung zur Menschennatur

Es passiert einem öfters mal, dass man sich – ganz unschuldig – ein wirklich fragwürdiges Phänomen erklären will. Dann grübelt man rum, macht sich so seine Gedanken und gibt sein bestes, die Notwendigkeiten der Sache möglichst genau zu bestimmen. So haben wir uns beispielsweise Gedanken zum Emsdettener Amoklauf gemacht und ausgehend vom Selbstbild des Täters als Verlierer, der mit dieser Tat sein angeknackstes Selbstbewusstsein wieder gerade rücken wollte, in drei Schritten darzustellen versucht, wie der Amokläufer zu diesem Schluss gekommen ist. Dabei sind wir darauf gestoßen, dass in der Schule tatsächlich Sieger und Verlierer hergestellt werden. Nicht nur das, ihre Sortierung in Sieger und Verlierer sollen die Schüler auch noch als ihre ihnen selbst innewohnenden Eigenschaften begreifen. Die Schüler übernehmen dieses Urteil in den meisten Fällen und lernen daraus sowohl, dass es darauf ankommt andere, und nicht sich zum Verlierer zu machen, als auch, dass es furchtbar wichtig ist, sich und anderen zu beweisen, dass man ein Sieger-, und nicht etwa ein Verlierertyp ist. Amokläufe wie Erfurt oder Emsdetten sind eine Möglichkeit von vielen, sich als Siegertyp zu fühlen. Der einzige Grund, warum diese Art mediales Aufsehen erregt, ist ihre staatliche Ächtung per Gesetz.

Auf diese Analyse hat jemand folgenden Kommentar geschrieben:

Die Leute wurden so erschaffen andere Menschen zu mißachten, zu verachten, häufig um ihre Sebsteinschätzung zu erhöhen. Die Menschenswelt unterscheidet sich nicht so stark von der Tierwelt. Aber Tiere töten andere für Essen, Leute tun das manchmal aus Spaß.

(mehr…)

Soldaten und Totenschädel – wie passt das zusammen?

Spiegel-Cover 47/2006Die deutsche Armee kommt nicht aus den Schlagzeilen – erst, weil ihre Mitglieder zu unsensibel, jetzt, weil sie angeblich zu zimperlich seien. Das eine mal haben Soldaten in ungeziemter Weise mit toten Schädeln gespielt, jetzt wird ihnen nachgesagt, sie seien gar nicht mehr in der Lage, ihrer Aufgabe, lebendige Köpfe in tote zu verwandeln, ordentlich nachzukommen.

Die Lösung dieses Rätsels ist natürlich der Anspruch, dass Soldaten im richtigen Moment und für das richtige Ziel, nämlich bei der Ausübung ihrer Pflicht, also im staatlichen Auftrag, skrupellos handeln sollen, nicht aber während ihrer Freizeit. Eine Analyse des Soldatenberufs gibt es auf der Website www.farberot.de.

Dass man anscheinend schon bei früheren deutschen waffentragenden Einheiten die Zusammenstellung von Totenschädeln und Tötungsdiensten für ziemlich abwegig hielt, dokumentiert folgender kleiner Sketch. (mehr…)

Der Teufel – ehrlicher als der Papst

Das Oberhaupt der katholischen Kirche wäre nicht in der Verlegenheit gewesen, komplizierte geistige Verenkungen, anscheinend auch kontrafaktische, zu veranstalten, um das konkurrierende Angebot auf dem Seelenmarkt des Glaubens schlecht zu machen, hätte er seine Abneigung gegen den Islam so offenherzig ausgedrückt, wie es nur der Teufel vermag:

KORAN, n. A book which the Mohammedans foolishly believe to have been written by divine inspiration, but which Christians know to be a wicked imposture, contradictory to the Holy Scriptures.

p.s. Über des Papstes Auslassungen und seine Verteidiger in Presse, Funk und Fernsehen hat der Darmstädter Destruktivismus einen lesenswerten Kommentar verfasst.

Meta

Du browst gerade in den Ideologiekritik Weblog-Archiven nach der Kategorie 'Übrigens'.

Längere Beiträge werden abgeschnitten. Klick auf die Überschrift, um den jeweiligen Beitrag in voller Länge zu sehen.

Kategorien