Archiv für Juli 2007

Vortrag: Der Klimawandel – Produkt des Kapitalismus und Streitobjekt der Staaten, die ihn organisieren

Vortrag und Diskussion am Mittwoch, 18. Juli 2007, 20 Uhr ct im Jos Fritz Café, Freiburg, Wilhelmstr. 15.

Die Wissenschaft berichtet: Die Erderwärmung durch Treibhausgase ist messbar, die Folgen wie Dürren und Überschwemmungen sind katastrophal. Die Medien wissen: Die Erderwärmung geht auf das weltumspannende kapitalistische Wachstum zurück, das seit Jahrzehnten die Atmosphäre als kostenlose Müllkippe nutzt. Was da immerzu wächst, gilt den Meinungsmachern aber so sehr als „unsere“ Wirtschaft, „unser“ Wohlstand, „unser“ Lebensstil, dass sie die kapitalistische Wirtschaft gar nicht in den Blick nehmen, sondern umfassend „den Menschen“ verantwortlich machen: Der Klimawandel ist „anthropogen!“ Die Staaten bilanzieren die nationalen Folgen umgekehrt: Entscheidendes Opfer der Klimakapriolen ist nicht der Mensch, sondern das Geschäft: 330 Mrd. Kosten und Wachstumsverlust hat man allein für Deutschland bis 2050 errechnet.

ErdeDie Lösung des Problems liegt in einem neuen Konkurrenzkampf der Staaten: Wer kann anderen Nationen die Kosten für einen Klimaschutz auf bürden, der die eigene Konkurrenzposition am Weltmarkt nicht schmälert, sondern fördert? Deutsche Exportschlager wie Windräder und Solarzellen werden schon in Stellung gebracht. Während der Mensch, angeleitet durch Talkshows und Printmedien, mittlerweile für jede Flug- oder Autoreise ein Bäumchen pflanzt oder sein schlechtes Gewissen mit einer Spende zur Aufforstung beruhigt, arbeiten die maßgeblichen Verursacher der CO2-Produktion an einem weniger ökologischen Projekt. Die fossilen Energieträger sind nicht nur endlich, sondern durch den weltweiten Antiterrorkrieg der USA endgültig unsicher geworden. Eine weltkrisenfeste Energiebasis der Nation muss her, natürlich im Namen des weltweiten Klimawandels und der betroffenen Menschheit.

Vortrag und Diskussion
am Mittwoch, 18. Juli 2007, 20 Uhr ct
im Jos Fritz Café, Freiburg, Wilhelmstr. 15.

Meta

Du browst gerade in den Ideologiekritik Weblog-Archiven nach dem Monat Juli 2007.

Längere Beiträge werden abgeschnitten. Klick auf die Überschrift, um den jeweiligen Beitrag in voller Länge zu sehen.

Kategorien