Vortragsveranstaltung: Bürgergeld, Bedingungsloses Grundeinkommen, Existenzgeld

Vortrag & Diskussion

Als Reaktion auf Arbeitslosigkeit und Lohnsenkungen ist in letzter Zeit die Idee populär geworden, der Staat solle jedem Bürger eine finanzielle Grundsicherung, also ein monatliches Einkommen garantieren. Die Auskunft, die man einer solchen Forderung entnehmen könnte, ist radikal: Die Wirtschaft ist nicht imstande, die Existenz der Gesellschaftsmitglieder zu gewährleisten. Die nun eigentlich fällige Frage, wozu man sich eine solche Wirtschaft eigentlich noch leisten sollte, wird von den Anhängern des Bürgergeldes aber partout nicht gestellt. Deren „Realismus“ besteht darin, dem Staat die Verantwortung für die materielle Existenz seiner Bürger zu übergeben.
Was ein Existenzgeld realistischerweise für die Bürger bedeutete, darüber mehr auf folgender Veranstaltung:

Bürgergeld, Bedingungsloses Grundeinkommen, Existenzgeld
Analyse und Kritik einer populären Forderung


Mittwoch, 01. Februar 2006 · 20.15 Uhr · Jos Fritz Buchhandlung (Stadtplan)
Achtung, Verlegung des Veranstaltungsortes (wenn auch nur um ein paar Meter):
Der Vortrag findet in der Buchhandlung JosFritz, nicht im Café JosFritz statt!


0 Antworten auf “Vortragsveranstaltung: Bürgergeld, Bedingungsloses Grundeinkommen, Existenzgeld”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.